schmuck

Im Jahr 2000 entwarf ich eine Kollektion keramischer Ketten, die bis heute gern gekauft werden.

Diese „Wippelketten“ sind aus kleinen Plättchen in rotem Drehton oder Porzellan gefertigt, mit individuellen Strukturen versehen und teilweise mit Platin dekoriert. Eine spezielle Fädeltechnik und die Verwendung eines bestimmten Materials der Schnur lassen das „Wippeln“ beim Tragen der Ketten entstehen.

Dazu gestalte ich Ohrstecker und Ohrhänger in sehr abwechslungsreichen strukturierten Oberflächen. Ich achte in der Verwendung von körpernahen Materialien sehr auf Verträglichkeit.